Persönlich


cropped-adrian-ineichen_portrait.jpgAdrian Ineichen

 

– gibt es seit 5. Oktober 1983
– ist verheiratet
– wohnt in Dübendorf, Kanton Zürich
– arbeitet im Projektmanagement in der Finanzdienstleistungsbranche
– hat Internationale Beziehungen (Public Policy) und Volkswirtschaft studiert (in St. Gallen und Washington, D.C., mit Semestern in Singapur und Schanghai)

 

 

Hobbies

– mag Lesen, Ideen austauschen, Neues entdecken und inspiriert werden (z.B. auf Reisen)
– schaut gerne Fussball und joggt ab und zu

 

Engagiert sich bei

– Aktion für eine vernünftige Energiepolitik Schweiz (AVES)
– FDP Dübendorf
– Gesellschaft Schweiz-China
– Jungfreisinnige Bezirk Uster (JFBU)
– Verschönerungsverein Dübendorf (VVD)

 

Weltanschauung

– Jeder Mensch ist einzigartig und hat einen speziellen Mix an Fähigkeiten und Bedürfnissen. Deshalb braucht jeder Mensch möglichst viel Freiraum, um sich optimal entfalten zu können.

– Zuviel staatliche Bürokratie und Regulierungen (Bevormundungen!) schränken Eigenverantwortung und Freiheit ein, generieren viel Kosten und reduzieren die Leistungsfähigkeit der Gesellschaft. Deshalb ist der Staat schlank zu halten.

– Die Politik hat Rahmenbedingungen so zu setzen, damit das Allgemeinwohl wächst.